Tangeni Shilongo Namibia e. V. entscheidet sich freiwillig an der Initiative „Transparente Zivilgesellschaft“ teilzunehmen.

Es gibt keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen in Deutschland, doch unsere Auffassung ist: wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft gegenüber transparent sein. Auf Initiative von Transparency International Deutschland e. V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen die nachfolgend aufgeführten Informationen. Unterzeichner der Initiative verpflichten sich freiwillig diese zehn Informationen auf ihrer eigenen Website leicht zugänglich zu veröffentlichen, bereitzustellen und aktuell zu halten:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Tangeni Shilongo Namibia e. V.
Hartwichstraße 59/61
50733 Köln

Gründungsjahr: 2015

2. Vollständige Satzung

Bildung gilt gemeinhin als Schlüssel zu Entwicklung. Denn nur mit Bildung kann Wohlstand auch für zukünftige Generationen geschaffen werden. Unser Ziel ist es, jedem Kind und Jugendlichen in Namibia, unabhängig von der finanziellen Lage der Familie, eine realistische und faire Chance auf gute Bildung und Arbeit zu ermöglichen. Wir möchten nicht nur Raum für Bildung schaffen, sondern auch die Soziale Teilhabe der Kinder und Jugendlichen fördern, in dem wir Begegnungen schaffen und den Kontakt zu anderen Kindern und Jugendlichen ermöglichen.

Zweck des Vereins ist

die Förderung der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
die Förderung von nicht staatlichen Wohlfahrtsorganisationen
die Förderung der Mildtätigkeit (Einzelfallhilfe)
die Förderung der internationalen Gesinnung
die Förderung der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur
die Förderung des Völkerverständigungsgedankens

Eine Förderung findet ausschließlich in Namibia statt.

Unsere Ziele erreichen wir, in dem wir Gehälter von Lehrpersonal übernehmen, Bildungsstipendien an motivierte junge Menschen vergeben, Unterrichts- und Begegnungsräume errichten, warme und vitaminreiche Mahlzeiten zur Verfügung stellen, Sport- und Bildungsprojekte umsetzen und Bildungsreisen organisieren. Die geförderten Projekte sind auf eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen und Beständigkeit ausgelegt und basieren, wenn anwendbar, auf den UN-Kinderrechten.

Die vollständige Satzung ist unter dem Menüpunkt „Satzung“ zu finden.

3. Freistellungsbescheid

Der Verein ist gemäß Freistellungsbescheid vom 15.02.2019, ausgestellt durch das Finanzamt Köln Nord, als steuerbegünstigte gemeinnützige Körperschaft anerkannt und von der Körperschaftssteuer und der Gewerbesteuer befreit und dazu berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen.

Den aktuellen Freistellungsbescheid findest du hier als PDF.

4. Name und Funktion der Entscheidungsträger

Die Organe unseres Vereins sind laut unserer Satzung der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

Dem Vorstand gehören an:
Volkan Sazli (1. Vorsitzender)
Malina John (2. Vorsitzende)
Theresa Rhode (Beirat)

5. Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsberichte werden nach Ablauf eines Kalenderjahres von uns veröffentlicht.

Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2016
Tätigkeitsbericht 2017
Tätigkeitsbericht 2018
Tätigkeitsbericht 2019

6. Personalstruktur

Wir haben keine angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich und unentgeltlich tätig.

7. / 8. Mittelherkunft & Mittelverwendung

Kassenbericht 2015
Kassenbericht 2016
Kassenbericht 2017

Die Kassenberichte für die Jahre 2018, 2019 und 2020 folgen im Jahr 2021, da die Erstellung der Körperschaftssteuererklärung alle drei Jahre erfolgt.

9. Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten

Es bestehen keine vertraglichen Verbindungen mit Dritten (z. B. Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein, ausgegliederter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation), die maßgeblichen Einfluss auf Entscheidungen unserer Organisation haben.

10. Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Wir haben keine Großspenden von Privatpersonen erhalten, die mehr als 10% unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen.

→ Selbstverpflichtungserklärung von Tangeni Shilongo Namibia e. V.

Anmerkung:

Warum trägt Tangeni Shilongo Namibia e. V. nicht zusätzlich das bekannte Spendensiegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen)?

Wir haben uns bewusst gegen das Spendensiegel des DZI entschlossen.

Das DZI existiert seit 1893 als Stiftung. Träger sind die Stadt Berlin, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Deutsche Städtetag, sowie die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege.

Wir sehen die hohen Kosten sehr kritisch, die Hilfsorganisationen für die Beantragung und den Erhalt des DZI-Siegels jährlich zahlen müssen. Gerade für kleinere und mittlere Organisationen ist das Spendensiegel schlichtweg zu teuer, auch für uns. Unsere Verwaltungskosten würden um ca. 1.000,00 € jährlich steigen, sofern wir das DZI-Siegel erhalten würden. Auf der einen Seite erlaubt das DZI zwar satzungsgemäße Verwaltungskosten in Höhe von 30%, treibt diese auf der anderen Seite jedoch selber durch die Beantragung und den Erhalt des Siegels in die Höhe.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Verteilung von über 30 Tonnen Lebensmittel. Wir brauchen DEINE Hilfe. Hier klicken für mehr Informationen.
Distribution of over 30 tons of food. We need YOUR support. Click here for more information.